Stark gespielt, aber wieder selber nicht belohnt

VfL Hohenstein-Ernstthal  2   –  SV 1903 Kottengrün  1 : 0   (0 : 0)

Torfolge :   (71.) 1:0 Max Schmeling

 Kottengrün:    

Rausch,  Eckstein, Janka,  Dörks, Roth,  Bitterbier,

Meinelt (76. Bernhardt),   L.Trippner, Schautschick,

Warmbier (74. Gropp), Wienhold

 

Schiedsrichter:            Sternkopf

Zuschauer:                  76

Gelbe Karten:              keine

 

Stark gespielt, aber wieder selber nicht belohnt

In der 1. Halbzeit waren beide Teams total ebenbürdig. Große Möglichkeiten waren jedoch Mangelware, da die beiden Abwehrreihen alles im Griff hatten. So ging es auch mit dem gerechten 0:0 zur Pause.

Mit Beginn der 2. Hälfte wurde überraschend Kottengrün immer überlegener.

Aber wie in der Vorwoche wurden klare Möglichkeiten nicht genutzt, so ging Dörks alleine auf den Torwart durch, zielte aber knapp am Pfosten vorbei. Kurz danach wurde Lars Trippner gerade noch vom letzten einkrätschenden Verteidiger vorm Torerfolg gestoppt. Eckstein hatte die Möglichkeit alleine auf den Torwart zu laufen – u.s.w. Aber wie heißt es immer, “wer seine Chancen vergibt – wird bestraft”. Und dies geschah wiederum durch einen Standard, einen Eckball verwandelte Max Schmeling (71.) und gab den Kottengrünern damit den K.O. In den letzten Minuten wurde nochmal alles nach Vorn geworfen, aber der wirklich verdiente Ausgleich gelang nicht mehr.

 

LT